Definition von Glücksspiel und die unterschiedlichen Formen

Das Glücksspiel ist bereits seit mehreren Tausend Jahren in unserer Gesellschaft vertreten und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Aber was genau bezeichnet man eigentlich als Glücksspiel und welche Formen gibt es? – Nun zunächst einmal definiert sich ein Glücksspiel darin, dass es ein Spiel um Geld ist, dessen Verlauf und die Entscheidung über Gewinn bzw. Verlust vom Zufall abhängig sind. Diese Glücksspiele können sowohl in Casinos, Spielhallen oder auch Online stattfinden. Weitere Infos gibt es hier. 

Glücksspiele werden aber weiterhin in verschiedene Kategorien eingeteilt:

  1. Automatenglücksspiele

Unter Spielautomaten versteht man Geräte, bei denen man mit einem Münzeinwurf, einer Geldscheineingabe oder auch durch Eingabe eines bestimmten Tickets einen Spielverlauf startet. In großen Spielhallen werden diese Automaten auch Slotmaschinen oder einarmige Banditen genannt. Diese Slotmaschinen können sowohl aus drei, fünf oder sogar mehr Walzen bestehen. Im Gegensatz zu früher können diese Automatenglücksspiele mittlerweile mit weitaus höheren Einsätzen gespielt werden. Die beliebtesten Slotmaschinen sind z.B. Book of Ra (online nicht mehr spielbar, eine Alternative ist Book of Dead), Steam Tower und Eye of Horus. Das Spiel an Automaten wird im Casino als „kleines Spiel“ bezeichnet. 

  1. Sport- und Rennwetten

Sport- und Rennwetten sind Wetten um Geld, die sich auf die Ergebnisse bestimmter Sportereignisse beziehen. Diese beziehen sich auf verschiedene Sportarten sowie auch auf verschiedene Rennen. Am besten dienen hier das Beispiel der Fußball-Bundesliga sowohl deren Unterligen, Formel 1, Pferderennen und Tennis. 

  1. Roulette

Roulette ist eines der beliebtesten Glücksspiele, dessen Ergebnis zum einen durch das Landen einer Kugel auf einem bestimmten Zahlenfeld bestimmt wird, aber auch abhängig ist von der Wette des Spielers auf eine bestimmte eindeutige Zahl, eine ungerade oder gerade Zahl, eine tiefe (1-18) oder eine hohe (19-36) Zahl oder ob die hinterlegte Farbe der Zahl rot oder schwarz ist.

  1. Kartenspiele

Ebenso wie Roulette zählen Kartenspiele im Glücksspiel zu den besonders beliebten Spielen. Am bekanntesten sind hierbei z.B. Poker oder Blackjack. Diese Spiele sind abhängig vom Kartenglück aber auch von der Geschicklichkeit der einzelnen Spieler. Weiterhin gibt es bei den meisten Kartenspielen Unterarten, die sich in ihrem Regelwerk stark unterscheiden können. So gibt es beim Poker zum Beispiel Spiele, bei denen die höchste Hand gewinnt oder aber die niedrigste. Kartenspiele wie Poker etc. sowie auch das Roulette werden im Casino als „großes Spiel“ bezeichnet. 

  1. Lotterien

Beim Lottospiel wird unterschieden zwischen Nummern-/Endziffernlotto und dem Zahlenlotto. Beim Endziffernlotto wird der Gewinn über die Anzahl der richtigen Ziffern einer mehrstelligen Losnummer entschieden, während beim Zahlenlotto Zahlen getippt werden müssen, welche dann in einer Ziehung ermittelt werden. Hierzu gehören auch Mischformen wie z.B. Eurolotto und 6 aus 45. Bei Lotterien gibt es aber auch Sonderformen, welche sich nicht eindeutig kategorisieren lassen, hierzu gehört z.B. die Geolotterie, bei der die Gewinner zufällig mithilfe der Postleitzahl ermittelt werden.  

  1. Lose

Lose sind Spielscheine, die erworben werden und mit denen etwas gewonnen werden kann. Manche Lose sind versehen mit einer Nummer, die zum Gewinn führen kann, bei anderen wiederum muss etwas freigekratzt werden, um zu sehen, ob und was man gewonnen hat. Die bekanntesten Arten von Lose sind Rubbellose, Klassenlose aber auch die beliebte Tombola gehört dazu. 

Um selbst einmal einen Blick auf eine Auswahl der unterschiedlichen Glücksspielarten und um in die Welt des Glücksspiels einzutauchen, klicke hier.